Förderung Aufstiegs-BAföG (früher unter "Meister-BAföG" bekannt)

Nicht nur Studenten haben die Möglichkeit, BAföG zu beantragen. Auch Teilnehmer von Meisterkursen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen haben einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung durch das sogenannte "Aufstiegs-BAföG" (früher „Meister-BAföG“).

Bei Vollzeit- und Teilzeitmaßnahmen ist zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren ein einkommens- und vermögensunabhängiger Maßnahmebeitrag in Höhe der tatsächlich anfallenden Gebühren, höchstens jedoch 15.000 € vorgesehen. Er besteht aus einem Zuschuss in Höhe von 40 %, der Rest aus einem zinsgünstigen Bankdarlehen. Nach bestandener Abschlussprüfung werden - auf Antrag - 40% des zu diesem Zeitpunkt noch nicht fällig gewordenen Darlehens für die Prüfungs- und Lehrgangsgebühren erlassen.

Am 01.08.2016 wurde aus dem "Meister-BAföG" das neue "Aufstiegs-BAföG", was u.a. für Teilnehmer von Meisterkursen deutliche Verbesserungen bei der Förderung mit sich bringt und somit die Fortbildungskosten, die selbst zu tragen sind, erheblich senkt. Hier ein kurzer Vergleich, der die Vorteile verdeutlicht:

  • Der Zuschussanteil wurde von 30,5 % auf 40 Prozent erhöht.
  • Der einkommens- und vermögensunabhängige Maßnahmebeitrag wurde von 10.226 Euro auf 15.000 Euro erhöht.
  • Für die Materialkosten zur Anfertigung des "Meisterstücks" wurde erstmals ein Zuschuss von 40 Prozent eingeführt und die Förderung von 1.534 Euro auf 2.000 Euro erhöht.
  • Der mögliche Erlass des restlichen Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungskosten bei Bestehen der Prüfung wurde von 25 Prozent auf 40 Prozent erhöht.

Darüber hinaus erhalten Teilnehmer von Vollzeitmaßnahmen - auf Antrag - vom Staat einen monatlichen Unterhaltsbeitrag zum Lebensunterhalt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der kostenlosen Hotline 0800 – 622 36 34 oder auf http://www.aufstiegs-bafoeg.de

Die für die Antragstellung erforderlichen Formblätter können Sie hier ausfüllen und/oder herunterladen: https://www.aufstiegs-bafoeg.de/de/antragsformulare-1702.html